Trainingsplan Fitness Online Training Fragen Fettabbau Muskeln einfach - Fitnesstrainer Online
Name:   Passwort:   Passwort vergessen?
Hier anmelden Hier informieren
Trainingsplan, Loadintervall, Fragen, Online Personal Trainer

Fragen zum Trainingsplan

Allgemeine Fragen und Antworten zum Trainingsplan des Online Personal Trainers.

Für konkrete Fragestellungen sieh in unser Handbuch!


Allgemeines zum Trainingsplan

FIGURTRAINER erzeugt Dir individuelle Trainingspläne, die sich genau an Deinen Zielen orientieren und sich jederzeit auf Dich einstellen, egal ob Du unter einfachen Bedingungen zuhause oder mit professioneller Ausrüstung im Fitnessstudio trainierst. Du brauchst nur den Anleitungen zu folgen und die Übungen in der angegebenen Reihenfolge durchzuführen. Verschiedene Hinweis- und Übungsvideos unterstützen Dich bei jedem Schritt und gewährleisten Dir eine einfache Bedienung.

 

Wie rufe ich meinen Trainingsplan auf?
Nachdem Du Deine Profil-Einstellungen ausgefüllt hast, kannst Du deinen Trainingsplan unter „Mein Trainingsplan“ oder über das kleine Icon mit der Hantel oben rechts aufrufen.

 

Kann ich die verwendete Ausrüstung wechseln?
Kurz vor Trainingsabruf besteht die Möglichkeit, noch einmal die im Profil definierte Ausrüstung zu verändern. Diese Änderung bezieht sich nur auf das aktuelle Training. Soll die verwendete Ausrüstung dauerhaft verändert werden, solltest Du Deine Angaben im Profil anpassen.

 

Was tun, wenn ich nur wenig Zeit habe?
Wenn Du einmal nicht in der Lage bist, Deinen vollständigen Trainingsplan durchzuführen, kennzeichne dies bitte beim Abruf des aktuellen Trainingsplanes. Kurz vor Abruf des Trainingsplanes hast Du die Möglichkeit, einen kurzen Trainingsplan zu wählen. Dabei wird das aktuelle Training auf das Wesentliche reduziert. Deine persönlichen Ziele, Schwerpunkte und sonstige Gegebenheiten werden dabei berücksichtigt.

 

Was tun, wenn ich das Training verschieben muß?
Der aufgerufene Trainingsplan kann jederzeit verworfen werden, falls mal etwas dazwischen kommt.

 

Was mache ich, wenn ich bestimmte Übungen nicht absolvieren darf?
Solltest Du in deinem Trainingsplan eine vorgebene Übung nicht machen können, weil z.B. das dazu notwendige Gerät besetzt oder defekt ist, wende Dich der nächsten Übung zu und mach in der Auswertung ein Häkchen bei "Konnte ich nicht machen". Sollte eine Übung im Trainingsplan für Dich generell nicht durchführbar sein (z.B. wegen dauerhafter Einschränkung durch Verletzung), sperre diese Übung unter "Will ich nicht machen".
Du kannst die Übung unter "Gesperrte Übungen" jedoch jederzeit wieder in deinen künftigen Trainingsplänen freigeben.

 

Wie speichere ich meine Daten im aktuellen Trainingsplan?
Nach Trainingsende müssen alle Informationen in die dafür vorgesehenen Felder eingegeben und das Training über den Button „Trainingsplan speichern“ abgeschlossen werden. Das Training kann nur abgeschlossen werden, wenn entweder die entsprechenden Werte eingeben sind oder markiert wird, dass eine Übung evtl. nicht ausgeführt werden kann oder gesperrt werden soll. Nachdem das Training abgeschlossen ist, wird Dir angezeigt, wann das nächste Training stattfindet. Du wirst am Tag zuvor auch noch einmal per E-Mail daran erinnert.

 

Wie kann ich meinen Trainingsplan unterwegs nutzen?
Der Trainingsplan kann am Computer und auf Smartphones aufgerufen werden. Die Druckvariante gewährleistet auch bei schlechtem Netz ein gutes Training für unterwegs.

 

Rote Felder für Trainingsergebnisse?
Immer wenn diese roten Felder in Deiem Trainingsplan auftauchen, streng Dich an, um das optimale Ergebnis zu erzielen! Wenn Du mit Ausrüstung trainierst, trage beim "Bestimmen der eigenen Leistungsfähigkeit" die ermittelte Last in das obere rote leere Feld ein. FIGURTRAINER benötigt diese Werte, um Deine individuellen Trainingspläne erstellen zu können.

Streng Dich an!
Wenn die Lasten vorgegeben sind, ermittle für das rote Feld die maximal mögliche Wiederholungszahl!

 

Gewichtsangaben bei Kurzhanteln
In Deinem Trainingsplan werden Dir genaue Angaben zu den verwendeten Gewichten mit den verschiedenen Hanteln vorgegeben. Bei Kurzhanteln muss jede der beiden Kurzhanteln mit dem vorgegebenen Gewicht bestückt werden! Hinweis: nicht nur für Muskelaufbau, sondern auch für Fettabbau und abnehmen ist Hanteltraining von entscheidender Bedeutung!

 

Was bedeutet Eigengewicht von Hantelstangen und Geräten?
Das Eigengewicht der Hantelstange(n) bezeichnet das Grundgewicht ohne Hantelscheiben und ist normalerweise durch folgende Werte gekennzeichnet:

• Langhantel 30 mm Durchmesser = 10,0 kg
• Langhantel 50 mm Durchmesser (Olympiahantel) = 20,0 kg, 17,5 kg, 15,0 kg
• Kurzhantel 1 Stück inklusive 2 Schraubverschlüsse = 2,5 kg
• SZ Hantel 30 mm Durchmesser = 10,0 kg
• Multipresse im Studio (geführte Langhantel) = 20,0 kg
• Beinpresse im Studio (nur der Schlitten) = 20,0 kg

Gesamtgewicht = Hantelstange + Hantelscheiben + Verschlüsse
(siehe Trainingsplan)

 

Wie stecke ich die Hantelscheiben am schnellsten zusammen?
Wenn Du mit einer Langhantel oder Kurzhanteln trainierst, musst Du die im Trainingsplan vorgegebenen Gewichte selbst auf die Hantelstangen stecken. Keine Angst, es ist relativ leicht und Du bekommst schnell die nötige Übung. Außerdem füllst Du damit sinnvoll Deine Pausen zwischen den Trainings-Sätzen. Nachdem Du beim ersten Training Deine Leistungsfähigkeit bei der jeweiligen Übung bestimmt und die nötigen Angaben in die dafür vorgesehenen Felder in Deinem Trainingsplan eingetragen hast, kannst Du Dir beim nächsten mal die korrekt bestückte Hantel per Klick anzeigen lassen.
Klicken Sie in Ihrem Trainingsplan einfach auf das unterstrichene Gewicht!


Profil-Einstellungen

Unter Profil-Einstellungen kannst Du Deine trainingsrelevanten Daten eingeben. Dabei wirst Du durch Hinweisvideos unterstützt. Dein Profil kann jederzeit verändert werden, der Trainingsplan passt sich sofort daraufhin an.

 

Wie lassen sich Muskelgruppen und Schwerpunkte im Trainingsplan ändern?
Neben der Auswahl Deines Trainingsziels (dünner werden, Muskeln aufbauen bzw. definierte Muskeln), hast Du die Möglichkeit, Deine Problemzonen und Schwerpunkte zu definieren. Unter "Profil-Einstellungen" kannst Du Deine persönlichen Schwerpunkt aus einer Reihe von Schwerpunkt-Kombinationen festlegen. FIGURTRAINER hat sich an den meist gewählten Schwerpunkten der Trainierenden orientiert. Sicherlich ist auch Deine Wunsch-Kombination für Deinen Trainingsplan dabei. Falls Du eine außergewöhnliche Schwerpunkt-Kombination verfolgst, wählen vorerst eine Kombination, die Deiner Wunsch-Kombination am nächsten kommt.

 


Fragen zum Training

Kann ich trainieren, wenn ich Schmerzen habe?
Generell gilt: Nicht in den Schmerz hineintrainieren! Solltst Du unter Schmerzen leiden (z.B. Rücken-, Knie-, Schulterschmerzen), lass die betroffenen Körperregionen in Deinem aktuellen Trainingsplan aus und beobachte sie einige Tage. Wenn sich keine Besserung einstellt suche einen Arzt, Physiotherapeuten oder Osteopathen auf!

 

Aufwärmen
Jedes Training sollte mit Aufwärmübungen begonnen werden. In Deinem Trainingsplan findest Du den Link "zu den Lockerungsübungen". Die dort aufgelisteten Übungen sollten Sie 2-3 Minuten lang vor dem eigentlichen Training durchführen. Einige Übungen in Deinem Trainingsplan erfordern ein bestimmtes Aufwärmen. FIGURTRAINER weist Dich daraufhin.

 

Wie atme ich richtig?
Bei der Absolvierung Ihres Trainingsplanes ist die richtige Atmung  wichtig. Dadurch nimmst Du Einfluss auf Deine Leistung und Gesundheit. Jede Übung  besteht aus zwei verschiedenen Bewegungsphasen, bei denen entsprechend geatmet werden sollte:


Ausatmen:
Die überwindende - oder konzentrische - Phase ist die Phase des Trainings, in der der eigentliche Widerstand überwunden wird. Es wird immer im letzten Drittel der konzentrischen Phase ausgeatmet!

Beispiele:
• Hochdrücken der Hantel beim Bankdrücken
• Hochstrecken beim Kniebeugen


Einatmen:
Die nachgebende - oder exzentrische - Phase ist die Phase, in der gegen die Schwerkraft nachgegeben wird.

Beispiele:
• Herunterlassen der Hantel beim Bankdrücken
• Heruntergehen beim Kniebeugen

 

Soll ich zwischen den Sätzen dehnen?
Dein Trainingsplan sieht ein gewisses Maß an Stretching-Übungen vor. Das Dehnen zwischen den Sätzen fördert eine höhere Sensibilität der trainierten Muskulatur. Allerdings sollte die Dehnung nur wenige Sekunden (5-10 Sekunden) dauern und auch nicht im Sinne einer starken Beweglichmachung ausgeführt werden, sondern lediglich, um die Durchblutung und den "Pump" und somit die Effizienz Ihres Trainingsplanes zu fördern, egal, ob Muskelaufbau, Fettabbau oder abnehmen das Trainingsziel ist. Wenn Du die trainierten Muskeln zu lange und zu intensiv zwischen den Sätzen dehnst, reduzierst Du die Muskelspannung, die benötigt wird um höhere Leistungen zu erzielen. Entscheide gefühlsmäßig, ob Du in Deinem Trainingsplan zwischen den Sätzen dehnst oder nicht. Es ist kein Muss!

 

Wie viele Rekorde pro Training sind möglich?
Zu Trainingsbeginn wirst Du über einen Zeitraum von mehreren Monaten bei jedem Training und bei fast allen Übungen neue Bestwerte in Deinem  Trainingsplan erreichen. Genauso verhält es sich meist nach Trainingspausen, wenn Du wieder "aufholst". Das gilt gleichermaßen für die Trainingsziele Muskelaufbau, Fettabbau und abnehmen. Je höher Dein Leistungsniveau wird und Du Dich Deinem Potenzial näherst, desto stärker nehmen die erzeielten Rekorde jedoch ab. Erfolgreiche Athleten sind bei Ihren Trainingsplänen auch dann zufrieden, wenn sie bei einer von fünf oder sechs Übungen pro Trainingseinheit einen Rekord erzielen.

 

Sicherheit und Hilfestellung
Wenn Du Dich anfänglich bei der Absolvierung Deines Trainingsplanes im Umgang mit schweren Hanteln unsicher fühlst, lass Dir Hilfestellung geben! Wichtig ist, dass derjenige, der Dir behilflich ist, nicht zu früh in den Bewegungsablauf eingreift, sondern erst dann, wenn es wirklich nötig ist.

 

Trainingspause
FIGURTRAINER registriert Trainingspausen und berücksichtigt diese in Deinem aktuellen Trainingsplan. Die ursprünglich geplanten Anweisungen werden unter Vorbehalt angezeigt. Nach einer längeren Pause wirst Du von FIGURTRAINER in Deinem Trainingsplan dazu aufgefordert, Deinen Leistungsstand der jeweiligen Übungen neu zu bestimmen, um optimal auf Sie zugeschnittene Trainingspläne erstellen zu können. Deine alten Bestwerte werden dabei ebenfalls angezeigt, damit Du Dich besser orientieren kannst.

 

Einen Gewichthebergürtel nur benutzen, wenn beim Krafttraining hohe Gewichte verwendet werden und Sie sich an Ihrer Leistungsgrenze bewegen.Brauche ich zum Training einen Gewichthebergürtel?
Einen Gewichthebergürtel solltest Du nur benutzen , wenn Du hohe Gewichte verwendest und Dich an Deiner Leistungsgrenze bewegst. In solch einem Fall gibt Dir der Gürtel die nötige Stabilität und Sicherheit. Dazu muss er von Dir  entsprechend fest angezogen werden. Dann steht der sicheren Ausführung Deines Trainingsplanes nichts im Weg. Das gilt sowohl für die Trainingsziele Muskelaufbau, Fettabbau und abnehmen.

 

 

Wenn Du eine Frage zum Trainingsgsplan hast, schreib uns eine E-Mail an:
kontakt@figurtrainer.de

Wir antworten Dir zeitnah!

Dein FIGURTRAINER-Team

 
 
So funktioniert FIGURTRAINER

FIGURTRAINER setzt Deine Wünsche um und gibt sofort konkrete Anweisungen für Dein Training und Deine Ernährung.

Online Personal Trainer Krafttraining Muskelaufbau Abnehmen
...mehr
 
So einfach geht`s

Innerhalb von wenigen Minuten startklar!

Anleitung Online Personal Fitness Trainer
...mehr
 
Profi-Funktionen

Über 500 Fitness- und Hantelübungen, optimale Split-Kombinationen und zahlreiche Features.

Übungen Splits Hanteltraining Hantelübungen
...mehr
Partnerprogramm Über uns Presse FAQ Datenschutz AGB Kontakt Impressum